Sportbrillen

Sportbrillen

Sport zu machen ist gut, doch ohne Brille ein Risiko. Augenärzte bestätigen das: Sportunfälle sind die häufigste Ursache für schwere Augenverletzungen. Beim Ballsport kann der Ball oder auch der gegnerische Ellenbogen das Auge treffen. Beim Fahrradfahren  können herabfallende Äste gefährlich werden.

Über 90 Prozent der Augenverletzungen im Sport, so eine amerikanische Studie, wären durch Schutzmaßnahmen vermeidbar, sprich: einen guten Augenschutz. Leider verzichten viele Menschen beim Sport auf  eine Brille, sogar Menschen, die eine Brille benötigen. Manche tragen ihre Alltagsbrille, doch Alltagsbrillen sind für solche Belastungen nicht gemacht. Sie verrutschen, beschlagen oder können im Fall eines Sturzes sogar zur unmittelbaren Verletzungsgefahr werden.  Doch es gibt noch einen anderen Grund für eine Brille beim Sport: nur wer gut sieht, kann hier Höchstleistungen vollbringen.

Die Auswahl an Sportbrillen ist heute so vielfältig wie nie zuvor. Für fast jede Disziplin, und es kommen ja immer wieder neue Trendsportarten hinzu, bieten Hersteller geeignete  Modelle. Es gibt reine Sportsonnenbrillen, die mit Korrektionsfunktion kombiniert werden können, Sportbrillen für Drinnen (Indoor) und für Draußen (Outdoorbereich) und spezielle Modelle für Wassersport und Wintersport.

Wer nur gelegentlich Sport treibt, für den reicht oft eine einfache Sportbrille. Ansonsten gilt: Je spezieller eine Sportart ist und je intensiver sie betrieben wird, desto sorgfältiger solle die Sportbrille ausgewählt werden, damit sie den besonderen Ansprüchen optimal entspricht.

Sportbrillen

Eine gute Lösung: Sportbrille mit Sehstärke

Rund 30 Prozent der fehlsichtigen Sportler treiben ihren Sport ohne die notwendige Korrektur, so die Experten am Lehrstuhl für Sportmedizin an der Ruhr Universität Bochum. Eine  Alltagsbrille ist nicht für das Tragen beim Sport geeignet -  das kann sogar gefährlich werden. Trotzdem: ohne optimale Sehschärfe geht’s auch hier nicht.

Wir bieten für die meisten Sportbrillen Korrektionsgläser an. Selbst extrem weit- oder kurzsichtige Brillenträger können davon profitieren.
Auch Gleitsichtgläser lassen sich in Sportbrillen einfassen. Allerdings sollte man da genau wissen, bei welcher Sportart die Brille getragen wird, damit die Sehbereiche auf die erforderlichen Entfernungen angepasst werden können (z.B. den Abschlag beim Golf oder den Sehabstand beim Bergabgehen / Wandern).

Diese Gläser für Sportbrillen gibt es

Die gebogene Form der Sportbrille stellt hohe Ansprüche an die Produktion der Gläser. Bei qualitativ minderwertigen Gläsern können Verzerrungen im Sehfeld auftreten.

Mittlerweile sind viele Sportbrillen direkt verglasbar. Das heißt, die Korrektionsgläser werden fest eingearbeitet. Damit erreicht man natürlich ein sehr großes Blickfeld. Mit  dieser sehr beliebten Verglasungsart lassen sich fast alle Arten und Werte der Fehlsichtigkeit ausgleichen. Das funktioniert mittlerweile  auch bei stark durchgebogenen Scheiben.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 – 18.00 Uhr
Samstag 10.00 – 13.00 Uhr
oder Termin vereinbaren
Kontakt zu uns
augenblickmal@gohlis-optik.de
+49 341 - 5 90 55 96
+49 152 - 270 40 189
Unser Facebook Auftritt